Logo-de

DEUTSCH

Aktivitäten

Unsere Polenreise – ecosynergy50+
Senioren bei Senioren – vom 24. April bis 14. Mai 2013-11-14

Von Ursula Hacker

Unser Reiseziel war Jackowo Dolne.

Bis wir uns zu dieser Reise entschieden hatten, haben wir es beim dritten Anlauf geschafft. Im Oktober 2012 haben wir JA gesagt.
Da wir einen Kleingarten von der Stadt MÜNCHEN gepachtet (400m²) haben. So war genügend Zeit um Vorbereitungen 2012 und 2013 zu treffen.

Dann konnten wir uns ganz dem Projekt 50 plus widmen.
Unsere Betreuerin Magdalena Black, konnte dann mit den Sprachkursen für alle Lebenslagen beginnen, was für 80-Jährige ziemlich schwierig ist.
Außerdem erhielten wir Übungsmaterial und Lektüre über Land und Leute.

Schneller als gedacht, stand der Abreisetermin vor der Tür.
Auf dem Flughafen Warschau angekommen, würden wir von Frau Barbara Polak abgeholt.
Die Autofahrt durch Warschau war anstrengender als durch München.

In Jackowo angekommen, standen wir vor einem wunderschönen, alten Holzhaus „Das Haus über den Weiden“. Das Grundstück grenzt an das Fluss BUG, der die ganze 3 Wochen Hochwasser führte. Das Wasser grenzte bis an das Grundstück.
Das Haus hat im 1. Stock 4 Zimmer mit Balkon. Bad und Toilette befinden sich in einem separaten Raum. Wir fühlten uns von der ersten Stunde an sehr wohl.
Nun lag die ganze Spannung auf dem Essensplan. Was wird es geben? Wie wird es schmecken? Vom ersten Abendessen an bis zum letzten Frühstück am Abreisetag waren alle Speisen einfach köstlich. Es gab bei keiner Mahlzeit irgend etwas zu beanstanden. Wir hatten uns sogar nach 3 Tagen an einen anderen Essensrhythmus gewöhnt.
Nach einem Tag heimisch werden, haben wir unseren Arbeitsplan besprochen und unsere Ideen eingebracht.
Dies war aber nur möglich, da Frau Polak einen ganz wunderbaren Dolmetscher eingeladen hatte. Herr Edmund Wojciechowski (bereits 84 Jahre) hat die anstrengende Arbeit in den 3 Wochen mit Bravour gemeistert. Ihm noch einmal vielen Dank dafür. Dadurch hatten wir 3 entspannte Wochen.

Unsere Idee war, eine BENJESHECKE –im Kleinen anzulegen. Die Gemüsebeete dazu waren eine gute Gelegenheit. (mit Bildern belegt)
Nächste Idee: Eine Weidenhecke zu pflanzen, da eine Abgrenzung zum Parkplatz entstehen sollte.
Die Weidenruten konnten frisch von den Weiden am Bugufer geschnitten werden. Der Gartenanteil wurde dafür vorbereitet und bepflanzt. (mit Bildern belegt)
Außerdem haben wir noch die anfallenden Gartenarbeiten erledigt, wie Rasenmähen, Wildenwein ausgeschnitten, Rosen und Tafelwein zurückgeschnitten, den Kompost neu aufgestellt.

Am Sonntag, den 28. April 2013, haben wir die Veranstaltung „Tag der Erde“ in Warschau besucht. Trotz Regen und Kälte war es ein Eindrucksvolles Erlebnis. Diese riesige Menge an Ausstellern. Ein enormes Angebot an selbstgemachten Käsesorten, Säfte, Obstbränden. Was uns auch sehr überrascht hat war, das der weitläufige Park in einem sehr sauberen Zustand war.
Das Chopin-Konzert findet um diese Zeit noch nicht im „Park der Bäder“ statt, sondern in einem Konzertsaal und dazu muss man sich Karten organisieren.

Am Dienstag, den 30.04.2013 fand ein Treffen bei Barbara in Jackowo Dolne statt, wo wir die Gruppe aus Griechenland kennen gelernt haben, sowie Gastgeber aus der Polnischen Gruppe.

Am 1. Mai 2013 war eine Veranstaltung der Feuerwehr in Barcice, ein Nachbarort von Jackowo. Nach einer feierlichen Messe in der alten Dorfkirche, wurden wir zu dem anschließenden, gemütlichen Beisammensein eingeladen. (es gibt Bilder dazu)

Fortsetzung folgt...

Archiv